Der Europäische Kontinent

Der Europäische Kontinent

Der Europäische Kontinent, dessen christliche Wurzeln, nach denen des Heiligen Landes, bis in die allerersten Jahrhunderte der Geschichte, seit der Menschwerdung Christi, zurückreichen, war der erste, durch das Evangelium umgestaltete Kontinent. Hier findet man die grösste Anzahl erster, Maria geweihter Sanktuarien auf der Welt. Es gibt kein Gebiet Europas, auf dem sich nicht seine zehn (oder manchmal viel mehr), Maria gewidmeter Heiligtümer befinden: es ist schwierig, sie aufzuzählen: jede Nation besitzt davon tausende, manche sind sehr bekannt, andere von nur lokaler Berühmtheit …

 

Es ist Europa, das in seiner langen Geschichte, die christliche Zivilisation auf der ganzen Erde verbreitet hat; es sind in der Tat, bis zum Beginn des XXI. Jahrhunderts, die europäischen Missionare, die am zahlreichsten losgezogen sind, die Welt zu evangelisieren. Es ist auch Europa, das der Kirche die meisten der grossen marianischen Kirchenlehrer (wie den Hl. Alphons von Liguori, den Hl. Bernhard von Clairvaux oder den Hl. Ludwig-Maria Grignion von Montfort) gegeben hat.

 

Obwohl Europa, im Laufe seiner langen heiligen Geschichte, von der Heiligen Jungfrau Maria immer wieder besucht wurde, war es ab dem XVIII. Jahrhundert, Schauplatz sehr grosser Marienerscheinungen von weltweiter Bedeutung: in Fatima, in Lourdes, in der Kapelle der Wundertätigen Medaille in Paris oder in Banneux in Belgien, um nur einige zu nennen.

 

Ganz besonders zu Beginn des XX. Jahrhunderts, hat der Kontinent der „Alten Christenheit“, das Zeitalter der „Meister des Verdachts“ und schwere Bruderkriege erlebt, die sehr dazu beigetragen haben, eine grosse Anzahl der Bevölkerung zu entchristianisieren. Aber seit dem Ende des XX. Jahrhunderts hat eine geistige Erneuerung der jungen Generationen begonnen, vor allem während des Pontifikates des polnischen Papstes Johannes Paul II., einen der ganz grossen marianischen Päpste in der Geschichte der Kirche, der nicht nur sein Pontifikat, sondern die ganze Menschheit des dritten Jahrtausends, in welches wir eingetreten sind, der Heiligen Jungfrau Maria, unter der Devise:

                   „Totus Tuus“, d. h. „Ganz Dein“ ! anvertraut hat.